Warning: fopen(../log/sucher.txt) [function.fopen]: failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00e520d/fuer-uns-de/php/mf.inc on line 290

Warning: fwrite() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00e520d/fuer-uns-de/php/mf.inc on line 291

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00e520d/fuer-uns-de/php/mf.inc on line 292
Zen-Buddhismus

Mein
ZEN-Spruch  
des Tages:

Seung Sahn


Kommt Erleuchtung, ist es gut, kommt keine Erleuchtung, ist es auch gut. Tatsächlich, das ist Erleuchtung.

  Michael chinesisch zen buddha chinesisch zen  ZEN tao dao chinesisch zen
Anzahl Besucher: zen meister Seitenzähler Copyright 2007 © Michael chinesisch zen Impressum Design: mi fi 

Suchworte unter denen diese Web Seite zu finden ist:

zen buddhismus budhismus buddismus buddha erleuchteter lehrer tao taoismus daoismus chan heute kritik psychoanalyse

erleuchtung nirvana satori kensho koan mundo im zen buddhismus

erleuchteter meister roshi osho lehrer und mönch C. G. Jung

zen meister ZEN Buddhismus
61137 Schöneck, Hanau, Bad Vilbel Offenbach, Wiesbaden bei Frankfurt in Hofheim, Hessen, Deutschland ZEN-Buddhismus
Buddha Zen Buddhismus ZEN zen meister buddha meditation erleuchtet zen buddhismus englisch deutsch erleuchtet

Dein ZEN-Coach zeigt DIR Zen !

"Zen zu praktizieren heisst, an die Dinge realistisch und letzten Endes humorvoll heranzugehen."
John Cage

"Zen ist nichts Spirituelles - Zen wird mit dem Körper praktiziert.
Satori vollzieht sich nicht in deinem Kopf. Satori wird mit dem Körper ausgeübt. Es bedeutet, sich in der Haltung Buddhas zu üben. Was sich "spirituell" nennt, ist nur mit Vorsicht zu genießen. Zen-Praxis muss beim Körper anfangen. Der Geist drückt sich im Körper aus - oder besser gesagt: In der Lebenseinstellung."
Sawaki Kôdô Rôshi

Als Hintergrundbild dieser Seite können Sie den "japanischen Kreis" sehen, der für "Leerheit" und Vollendung steht und damit für Zen verwendet wird. Im ZEN Buddhismus entleert man den unruhigen modernen Geist - der nach allem sucht, nur sich selbst nie findet. Unsere Werbe- und Konsumgesellschaft bleibt aussen vor und die Qualität des Seins rückt wieder in den Mittelpunkt.
Nur darf ZEN-Buddhismus nicht einfach nur mit Meditation oder "Wellness" verwechselt werden siehe hier ...

"Zudem sei der Buddhismus kompatibel mit der modernen Wissenschaft und werde als relativ gewaltfrei eingestuft ..."
Religionswissenschaftler Michael von Brück

"Der Buddhismus ist unter allen Weltreligionen, die Religion, die mit den modernen Wissenschaften am besten kompatibel ist"
Alexander Berzin: Der Reiz des Buddhismus für den modernen Westen

"Da Zen keine Religion mit einem Glaubensinhalt ist, ist es eben auch friedfertig. Die Vorstellung, man wolle andere Länder überfallen, um die Bewohner zur Selbsterkenntnis zu zwingen, oder man würde Menschen so lange foltern, bis sie bereit wären, den Weg der Meditation zu gehen wäre schon sehr skurril."
Christoph Jantzen zum friedlichen ZEN?

Diese Seiten werben sehr für den friedliebenden ZEN Buddhismus (ausnahmen sind hier...) - in Zeiten wo immer mehr Gewalt aus religiösen Motiven begründet wird. Aber diese Seiten sind auch "revolutionär"und zeigen moderne "Abarten" des ZEN auf und wie vieles aus dem ZEN nicht mehr dem Ziel dient, sondern dem Anhaften, das ja gerade überwunden werden soll.
Wer neu im (ZEN-)Buddhismus ist, kritisch darüber denkt oder wissen möchte, was ihn erwartet, sollte vorher einmal meinen Menüpunkt "Kritik" lesen.

"Verstrickt in die verdienstvollen Übungen der Drei Fahrzeuge werdet ihr niemals imstande sein, Erleuchtung zu erlangen."
Huang-po

"Wenn du Buddha finden willst, dann ist
der Buddhismus ein Hindernis, das überwunden werden muss."
aus dem Buch Tausend Wege zum ZEN - David Baird

Hier hat Huang-po schon im 9. Jahrhundert geurteilt, dass wer sich in eine der drei (religiösen) Richtungen des Buddhismus verstrickt, nicht erlöst werden kann.

"Ryokan bei Dorffesten tanzend finden oder wie er in Schänken mit den Bauern zusammensaß, erzählte, Pfeife rauchte, spielte und trank."
ZEN-Meister Ryokan-san

ZEN integriert den Menschen als Ganzes: mit seinem Bewusstsein, seinem Unterbewusstsein und seiner religiösen oder kosmischen Herkunft. ZEN ist etwas für analytische Menschen, für Verstandesmenschen, für "Kopfmenschen". ZEN legt einen Köder aus, wo der Verstand zugreift und nicht mehr los lassen kann. Aber wie bei anderen Erleuchtungswegen auch, muss dies überwunden werden - der Verstand ist nichts und die Erfahrung unseres "Urgrundes" ist alles. Bei ZEN ist die Meditation der Weg und Koans wie das obige Zitat, helfen den Verstand/Geist zu besänftigen und einen Blick auf die uns noch fremden Ufer des "gelobten Landes" zu erhaschen. Dieser freie Ausblick wird uns allen durch unseren Verstand und unsere Illusionen versperrt. Die "Erlösung" ist hier und jetzt, jeder könnte sie erfahren - ob Mönch oder Mörder! Jeder kann "gerettet" werden - niemand hat ein Monopol darauf, weder die Priester noch die (Zen-)Meister!

"Wenn du dich auf einem Weg zum Zen befindest, dann gehst du garantiert in die falsche Richtung."
aus dem Buch Tausend Wege zum ZEN - David Baird

Ich werde versuchen, nicht ZEN isoliert zu betrachten, sondern Bezüge zu anderen Religionen, Wissenschaften und Kulturen her zu stellen. Dabei werde ich auch die Psychologie, Psychoanalyse, Philosophie und Naturwissenschaft bemühen. Aber auch die mir bekannten negativen Seiten des Buddhismus und ZEN werden hier angesprochen werden - siehe hier ...

"Lassen Sie Vorsicht walten. Vermeiden Sie es um jeden Preis, Buddhist zu werden, ohne darüber wirklich nachgedacht zu haben, ohne über ein Grundwissen zu verfügen, nur weil Sie Lust dazu verspüren, denn dann werden Sie früher oder später entdecken müssen, daß Ihnen gewisse Praktiken gar nicht entsprechen oder sie Ihnen unmöglich erscheinen."
Dalai Lama, Ratschläge des Herzens (Zürich 2003) 195

ZEN hängt eng mit dem Buddhismus zusammen und stammt von ihm ab. Trotzdem möchte ich hier auf diesen Seiten weniger auf den Buddhismus als solchen eingehen, sondern möglichst schon schnell den Sprung zum ZEN-Buddhismus machen. Wichtige Begriffe und Grundelemente des Buddhismus werde ich aber resumieren. Vielleicht werde ich in absehbarer Zeit auch eine Seite zum Buddhismus haben, dann können dort nähere Informationen gefunden werden.

"Im Gegensatz zur verwirrenden Götter-, Geister- und Bilderflut des tibetischen Buddhismus kommt der Zen-Buddhismus ausgesprochen nüchtern daher."
Dr. phil. Christian Ruch

"Zen repräsentiert für den Westen sozusagen die protestantisch-asketische Variante, während der tibetische Buddhismus die üppigere katholische Variante vertritt."
von Ludger Lütkehaus

Ich werde auf den folgenden Seiten einige chinesische oder japanische Zeichen verwenden, aber auch Namen und Worte aus diesem Kulturraum niederschreiben. Mit Sichereit werde ich nicht alle davon korrekt oder gar in wissenschaftlicher Notation wieder geben. Aber ich versuche sie so zu schreiben, wie ich sie in der Literatur gefunden habe oder wie sie mir subjektiv als "üblich" vorkommen.
Auf dieser ZEN-Einstiegsseite habe ich oben immer einen ZEN-Spruch-des-Tages. Wer diesen täglich lesen möchte oder aber Bookmarken, der hat den ZEN-Spruch direkt unter dieser URL: ZEN-Spruch-des-Tages.
Als RSS Feed habe ich verschiedene ZEN-Nachrichtenquellen zusammen gefasst und biete sie hier allen Interessierten an: ZEN-Nachrichten - darunter befinden sich dann auch meine ZEN-Informationen.

"Wo Menschen sind,
gibt es Fliegen und Buddhas."
Haiku von Kobayashi Issa